fbpx

Bewegungsberg Golm
Was du hier erleben kannst

Also eins steht fest, der Bewegungsberg Golm zählt definitiv zu meinen liebsten Bergen hier im Montafon. Seit ich hier lebe und auch, wenn meine Familie mich hier besuchen kommt, verbringen wir immer einige Stunden am Golm.

Das breite Angebot, dass man hier erleben kann ist unglaublich, für ganz gemütliche Tage bis hin zum Outdoor-Abenteuer gibt es hier für jeden etwas. Da ich hier schon einiges erlebt habe gibt’s in diesem Beitrag also meine ganzen Tipps rund um den Bewegungsberg Golm im Montafon.

Die Gauertaler AlpkulTour Wanderung

Die Wanderung beginnt an der Golmer Bergstation Grüneck und führt über die Lindauer Hütte und das Gauertal zurück zur Zwischenstation Latschau am Stausee. Die AlpkulTour ist eine Themenwanderung über die Kultur im Montafon und hat auf ihrem Weg einige Kunstwerke des Vorarlberger Künstlers Roland Haas. Ein ganz beliebtes und bekanntes Fotomotiv ist z. B. der „umgedrehte Baum“. Dieser soll auf das Waldsterben aufmerksam machen. Im Übrigen kann bei jedem Kunstwerk ein QR-Code gefunden werden. Insgesamt befinden sich auf dem Weg 13 Stationen. Einscannen und Fakten checken – denn die sind teils wirklich interessant!

Der Wanderweg führt über einen erst schmalen Pfad, über ein paar doch anstrengende Steigungen bis zu gemütlichen breiten Wegen zur Lindauer Hütte. Die Landschaft ist unglaublich faszinierend. Das Highlight der Tour lässt sich allerdings erst nach einigen Kilometern entdecken: Die drei Türme. Unfassbar wie diese Felsformation in den Himmel ragt.

Einkehren kann man auf halbem Weg in der Lindauer Hütte. Ok, Hütte klingt ja süß, klein und urig. Allerdings wurde die Lindauer Hütte mit ihrem Neubau gut ausgebaut. Der alte Teil ist zwar noch bestehend, der neue überragt aber dennoch. So haben jetzt 103 Betten und ein Matratzenlager für insgesamt 60 Personen ihren Platz gefunden. Die Lindauer Hütte ist z. B. auch Ausgangspunkt für die Besteigung der drei Türme, denn: den großen Turm kann man tatsächlich bezwingen – von der Lindauer Hütte aus in ungefähr 3,5 Stunden. Für mich blieb die Lindauer Hütte allerdings nur ein Zwischenstopp mit super leckeren Spinatknödeln (oh Gott, die besten, die ich je gegessen habe).

Etwas schade, dass die zweite Etappe nach Latschau bedeutet, dass man die drei Türme im Rücken hat. Schade, den schönen Blick hätte ich gerne länger genossen. Trotzdem bietet der Weg über das Gauertal hinaus auch einige tolle Ausblicke. Der Gauertalweg führt durch einen Wald, vorbei an kleinen Bächen und durch ein kleines Maisäß-Gebiet.

Kurzfassung und Tipps für deine Gauertaler AlpkulTour Wanderung

Distanz: ca. 15 km
Streckenverlauf: Bergstation Grüneck am Golm – Lindauer Hütte – Zwischenstation Latschau
Schwierigkeit: Mittel (leichte bis kurze anspruchsvolle Wanderung, auch für Familien machbar)
Empfehlung: Gutes und festes Schuhwerk, evtl. Regenschutz, ausreichend Wasser (Trinkbrunnen unterwegs erst ab der 2. Etappe).


Spaß & Action am Berg

Neben den unzähligen Wanderrouten kann man einen Tag auch ganz gemütlich angehen und eher auf Spaß und Action setzen. Rund um den Latschauer Stausee gibt es einige Stationen für garantierten Spaß.

Alpine-Coaster-Golm

Oder auch: Sommerrodelbahn! – und auch im Winter kann man hier die Strecke von 2,6 km ins Tal rodeln. 44 Jumps, 360°-Kreisel und 15 x 180° Kehren wirst du auf dem Weg ins Tal finden. Die Strecke ist nicht nur super spaßig, sie hat auch einen traumhaften Blick auf die Berglandschaft. (Immer Pflichtprogramm, wenn meine Familie da ist. ♡)

Details zum Alpine-Coaster-Golm
Ausrüstung: 2er-Schlitten mit natürlichen 2 Sicherheitsgurten
Kinder: Ab 3 Jahren mitfahren, ab 8 Jahren und einer Größe von 1,40 Meter alleine und ab 14 Jahren darf man jemanden mitnehmen.
Kosten: Erwachsene 11 EUR, Kinder (7-18 Jahre) 8 EUR

Flying-Fox-Golm

Kennst du diese Seilrutschen auf den Spielplätzen aus deiner Kindheit? Der Flying-Fox ist der große Bruder und macht auch echt was her. 565 m lang geht’s über ein Stahlseil, angegurtet in einem Sitzgurt mit Anhängevorrichtung über das Staubecken Latschau. Du kannst bis zu 70 km/h schnell werden und überwindest vom Start- bis zum Endpunkt einen Höhenunterschied von 47,5 m. Ein absoluter Adrenalinkick, wenn es dann heißt „Beine überkreuzen, bitte die Griffe nicht loslassen und immer nach vorne schauen, viel Spaß“.

Details zum Flying-Fox-Golm
Ausrüstung: Sitzgurt und Anhängevorrichtung
Gewichtsgrenze: Aus Sicherheitsgründen musst du mindestens 25 kg wiegen, maximal aber nur 110 kg.
Kosten: Erwachsene 13,50 EUR, Kinder 9,50 EUR

Waldrutschenpark-Golm

2018 eröffnete der größte Waldrutschenpark Europas am Golm. Der Wanderweg ist 3 km lang und führt von der Zwischenstation Matschwitz nach Latschau. Bitte wie kann man Kinder besser zum wandern animieren als damit? Insgesamt gibt es jedenfalls 7 unterschiedliche Rutschen die zwischen 30 und 62 Meter lang sind. Eine Rutschunterlage wird nicht benötigt und zwischen den Rutschen gibt es auch Pausenplätze für Brotzeit (oder im Dialekt: Jause).

Details zum Waldrutschenpark-Golm
Rutschen: 7 unterschiedliche Rutschen mit Längen zwischen 30 und 62 Metern
Ort: von Matschwitz nach Latschau
Kosten: Die Rutschen selbst kosten nichts
Ausrüstung: Festes Schuhwerk und evtl. Kleidung die auch mal dreckig werden kann
Achtung: Wanderweg ist nicht kinderwagentauglich.

Waldseilpark-Golm

Helm und Sitzgurt an und schon kann es losgehen. Hier gibt es verschiedene Schwierigkeitsstufen, somit ist wirklich für jeden etwas dabei. Aber Vorsicht: Muskelkater garantiert!

Details zum Waldseilpark-Golm
Voraussetzung: Mindestgröße von 1,20 Meter, lange Haare zusammenbinden
Ausrüstung: Feste Schuhe und zweckmäßige Kleidung
Kinder: Unter 10 Jahren nur in Begleitung einer volljährigen Person, von 10-14 Jahre in Beaufsichtigung einer volljährigen Person, ab 14 Jahre ist selbständiges Klettern erlaubt.
Kosten: Erwachsene 29,50 EUR, Kinder 20,70 EUR


Anreise, Unterkunft & Tipps für den Bewegungsberg Golm

Anreise

Den Bewegungsberg Golm findest du im österreichischen Bundesland Vorarlberg, im Montafon. Am besten ist die Anreise mit dem Auto. Kostenlose Parkplätze gibt es an der Talstation oder auch an der Zwischenstation Latschau, direkt am Stausee.
Natürlich besteht auch die Möglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Entweder du fährst mit dem Zug bis nach Vandans und von dort aus mit dem Bus zur Talstation oder du fährst mit dem Zug bis nach Schruns (Endbahnhof) und fährst von dort aus mit dem Bus nach Latschau.

Unterkunft

Unterkünfte gibt es im Tourismusgebiet Montafon wie Sand am Meer. Du musst nur die Entscheidung treffen, ob du eine Unterkunft im Tal wählst oder vielleicht doch z. B. im Haus Matschwitz oder den Berghof Golm übernachten möchtest. Der Vorteil der letzten beiden Optionen ist, dass die letzte Gondel um 16:30 Uhr abfährt. Somit hast du also absolute Ruhe und bist mitten in der Natur. Im Haus Matschwitz empfehle ich dir ein Familienzimmer, denn nur diese haben ein eigenes Bad. Im Berghof Golm empfehle ich dir die neu renovieren Komfortzimmer. In beiden Unterkünften bekommst du jeden Morgen ein tolles Bergfrühstück und bei Buchung der Halbpension sogar ein 4-gängiges Abendmenü. Den Menschen, die sich trotzdem nach einem Hotel sehnen, empfehle ich das exklusive Löwen-Hotel in Schruns.

Haus Matschwitz: Buchen
Berghof Golm: Buchen
Lindauer Hütte: Buchen
Löwen Hotel Montafon: Buchen

Weitere Tipps

Kombitickets

Solltest du einen Spaßtag am Golm einlegen wollen, lege ich dir das Kombiticket ans Herz! Für Erwachsene kostet das Ticket (Stand 2019) 43 EUR. Damit kannst du aber Flying-Fox, den Waldseilpark, den Alpine-Coaster (einmalig) und die Bergbahn mit dem Waldrutschenpark (ganztägig) nutzen.

Almbewohner (Kühe)

Klar, Kühe sind auf frischen grünen Wiesen auf den Almen ein tolles Fotomotiv, doch bitte respektiere hier deine Grenzen. Kühe mögen es nicht, ständig gestört zu werden und können daher richtig zickig werden. Also bitte: Genug Abstand halten, Zäune hinter dir schließen und sich nicht überschätzen.

Der Bewegungsberg Golm ist nicht umsonst einer meiner liebsten Orte im Montafon.
Hier kann man einfach so viel unternehmen!
Warst du denn schon einmal im Montafon unterwegs oder sogar direkt am Golm?

Dieser Blogartikel enthält meine persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten ich eine kleine Provision. Für dich bleibt beim Preis alles beim Alten und du kannst mich kostenlos unterstützen! Vielen ♡ Dank!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü