Koh Tao
Kochkurs auf einer Insel

Mein Highlight auf Koh Tao: Ich habe einen Kochkurs gemacht! Diese Erfahrung kann ich jedem nur empfehlen, es hat so wahnsinnig viel Spaß gemacht! Por, unsere Kochlehrerin, hat so viel Energie, sie ist eine unglaubliche Powerfrau. Ich bin froh, dass ich die Erfahrung machen durfte und irgendwie hat mich dieser Kochkurs dazu animiert, öfter in fernen (oder auch nahen) Ländern, die ich bereise, einen Kochkurs zu buchen.

Zuerst einmal ein paar Worte zur Kochlocation: Wahnsinn! Eigentlich trifft es das ganz gut. Die Location befindet sich in Koh Tao’s Landesinnere auf einem kleinen Hügel. Das Haus sieht super schick, modern und sauber aus und die Showküche ist auf dem Dach offen gestaltet mit einem gigantischen Blick den Hügel hinunter bis auf das Meer. Hier lässt es sich leben.

Genaue Adresse: 33/18, Ko Tao, Ko Pha-ngan District, 84360 Surat Thani
Preis pro Person: 1500 Baht (ca. 45 EUR)

Unsere Kochlehrerin, Por ist eine gebürtige Thailänderin, die das Wissen über die Gegend, aus der sie kommt, einbringt: Die isan-thailändische Küche. Verheiratet ist sie mit einem Engländer und seit fast zwei Jahrzehnten im Gastgewerbe tätig, Por kann also perfektes Englisch.

Ablauf des Kochkurses

Zuerst einmal ganz easy: Man schreibt Joy (der Besitzerin) einfach eine WhatsApp Nachricht (in meinem Fall habe ich das einen Tag vorher ganz spontan gemacht). Joy antwortet meist schnell und sagt dir Bescheid, ob sie noch einen Termin zu deinem gewünschten Tag frei hat.

Wenn das klar geht, fragt sie dich, was du kochen möchtest. Du kannst dir dann drei Gerichte aussuchen. Die Gerichte teilst du ihr mit und sie geht schon einmal für dich einkaufen, sodass man am abgemachten Termin direkt mit dem Kochen loslegen kann. Ich entschied mich im Übrigen für Pad Thai (mein absoluter Favorit), Massaman Curry (der Favorit meines Freundes) und Mango Sticky Rice (weil wir noch etwas Süßes wollten).

Als wir am nächsten Tag ankamen begrüßte uns Por herzlich und wir konnten noch für einen kurzen Augenblick – während sie alles zum Kochen herrichtete – die Aussicht genießen.

Gestartet wurde mit Pad Thai. Por erklärte uns die Zutaten und welche man auch als Ersatz nehmen kann, sollten wir in Europa irgendetwas nicht finden. Das Pad Thai war schnell zubereitet und wir konnten es auch direkt Essen. Während wir aßen, die Aussicht genießen konnten und einfach happy waren, richtete Por dann auch schon die Zutaten für das Massaman Curry.

Für das Massaman Curry durften wir sogar unsere eigene Currypaste machen. Das war wirklich spannend zu sehen, was für eine Arbeit so eine Paste macht, wir kaufen die hier ja schließlich abgepackt. Por erklärte uns alles ganz genau, erzählte ab und an ein paar Anekdoten aus ihrem Leben und aß mit uns dann auch gemeinsam das fertige Massaman Curry. Es war so lecker!

Zum Ende hin zeigte sie uns dann noch Mango Sticky Rice. Ohne Witz, ich hätte nie gedacht, dass ein solches Gericht wirklich so schwer sein kann. Selbst Por meinte, sie tue sich hin und wieder noch etwas schwer mit dem richtigen Timing vom Reis. Aber es hat alles wunderbar geklappt und wir konnten den Reis sogar noch lila einfärben.

Insgesamt waren wir fast 4 Stunden mit Por zusammen. Wir haben die Zeit wirklich genossen, vor allem, weil wir alleine mit ihr waren, normalerweise können bis zu 6 Teilnehmer in einem Kurs kochen. Irgendwie hatten wir eine total entspannte Atmosphäre. Por war einfach grandios und auch Joy soll fantastisch sein.

Ich kann dir nur empfehlen unbedingt einen Kochkurs bei „Joy’s Cooking Class“ zu buchen. Du wirst es nicht bereuen und die Erfahrung wird dir dein Leben lang bleiben.

Wenn du dir nicht alles merken konntest, kann man auf Joy’s Homepage ganz leicht die Rezepte nachlesen. Dort finden sich alle wichtigen Rezepte die in der Cooking-Class häufig gekocht werden. Allerdings ist der Kochkurs unabdingbar, denn erst dort erfährt man den ein oder anderen Geheimtipp! 😉

Zur Homepage geht’s hier lang: Zu Joy’s Cooking Class.

Danke an Por und auch an Joy für dieses unvergessliche Erlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Akzeptieren*

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü